Design

Abstimmungsempfehlung

Meine persönliche Meinung zu den Nationalen Abstimmungen vom 5. Juni 2016.

Sliders

Wiederwahl als Nationalrat

Statement von Urs Gasche zu seiner Wiederwahl als Nationalrat.

Options

Familienmensch

Wenn es die Zeit zulässt, verbringt Urs Gasche seine Freizeit am Liebsten mit einem Familienausflug.

Schon als kantonaler Finanzdirektor habe ich mich für eine restriktive Ausgabenpolitik eingesetzt. Das werde ich weiterhin tun. Die Weichen werden bei der Übernahme von Staatsaufgaben gestellt und hier trete ich mit kritischen Fragen auf. Die Steuerpolitik darf das Leistungsprinzip nicht torpedieren.
Ich setze mich für eine umweltschonende, eigenständige und wirtschaftliche Stromversorgung unseres Landes ein. Ich orientiere mich am Machbaren und engagiere mich für liberale Bedingungen und dafür, dass wir unsere Infrastruktur in einwandfreiem Zustand halten und eneuern können.
Die Schweiz braucht Bauland, aber auch Flächen für die Landwirtschaft, die Erholung und für die Bewahrung der Natur. Raumplanung im Rahmen der Eigentumsgarantie ist nötig. Ich setze mich dafür ein, dass verbindliche Vorschriften nur im ordentlichen, demokratischen Gesetzgebungsverfahren erlassen werden und rechtlich eindeutig formuliert sind. Ich bekämpfe diffuse Inventare, Richtpläne und dgl, die den Verwaltungsstellen grossen Entscheidspielraum geben. Entschieden bekämpfe ich „Mehrwertabschöpfungen“ ausserhalb der klaren steuerlichen und beitragsrechtlichen Regelungen.

Warum ich im Bundeshaus etwas bewirken kann…

  • Weil ich langjährige politische Erfahrungen habe.
  • Weil ich mich für tragbare Lösungen einsetze.
  • Weil ich für Politik mit Augenmass stehe.
  • Weil ich mich für den Zusammenhalt des Landes einsetze.